Tag Archives: wet n wild

AMU: Babybeschau

28 Feb

Das klingt jetzt wirklich merkwürdiger, als es eigentlich gemeint ist. XD Eine meiner Schulfreundinnen hat letztes Jahr Nachwuchs bekommen und diese Woche treten wir mit versammelter Mannschaft an, um den Sprössling zu begutachten. Ich bin nicht unbedingt eine von diesen Frauen, deren Uterus schon losschreit, wenn es ein Kind auch nur sieht, aber ich freue mich doch für meine Freundin und ihren Mann und bin gespannt, wie das Kind so drauf ist. 😀 Zu diesem Anlass hab ich also heute was gepinselt, das den Kurzen nicht verschrecken soll, wenn es Tante Oswin zum ersten Mal sieht. XD Die Anforderungen waren recht klar: kein Karnevalsschminki, keine Smokey Eyes und möglichst nix allzu Buntes, denn sonst denkt er noch, ich hätte irgendwas am Auge oder so und schreit los vor Schreck! O_O ! Wie ihr seht, ich hab eigentlich gar keine Ahnung von Kindern. 😀 Sie war stets bemüht.

DSC_4322Tja und irgendwie ist es gar nicht so das dezente „Hallo kleiner Pups, ich bin Tante Oswin und freu mich schon, mit dir Lego zu bauen.“-AMU geworden, wie ich es eigentlich im Kopf hatte. Nun ja. Was haben wir denn hier? Also ich hab mich schon eine Weile nicht mehr ausgiebig geschminkt, da momentan in der Wohnung ein heilloses Durcheinander herrscht, weil hier renoviert wird. Und da ich zum Streichen nicht unbedingt das Standard-AMU mit der Naked tragen möchte, weil ich ja eben was zu tun habe, war es etwas mau um meine Optik bestellt. Gut, das muss auch mal sein. Wenigstens waren die Nägel schön (siehe mein letzter Beitrag). XD

DSC_4317 DSC_4318Ich schweife schon wieder ab. Also ich hab hier zunächst aufs bewegliche Lid den Lidschattenstift „Milk“ von NYX aufgetragen, da ich unbedingt was mit „Kitten“ von wet’n’wild machen wollte, der ja leider swatchtechnisch so gar nicht viel hoffen ließ. Allerdings war er okay auf der Basemischung aus „Milk“ und der Rival de Loop Young Lidschattenbase. Der güldene Schimmer darüber ist nicht der erhoffte Schimmer von „Kitten“, der ja im Pfännchen zumindest danach aussieht, sondern „Meet in Madrid“ von Sleek. Zum Abdunkeln hab ich „Vice“ von Urban Decay aus der Vice Palette benutzt.

DSC_4327Nun ja, was interessiert es das Kind, was ich auf den Augen hab? Hauptsache ich stinke nicht und nehm ihm nicht sein Spielzeug weg (es gab ein Bestechungsgeschenk von uns ^^). Mir gefällt das AMU jedenfalls und war überrascht, dass die weiße Base nicht so doll auffällt und doch einen ganz hübschen Effekt zaubert. 🙂 Verzeiht mir den Mascarapatzer und meine unordentlichen Augenbrauen. Ich züchte sie gerade, weil ich nochmal zum Wachsen gehen möchte. 😀

Bewegliches Lid: NYX Jumbo Eyepencil „Milk“, Rival de Loop Young Lidschattenbase, wet’n’wild „Kitten“, Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE)
Innenwinkel: Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE)
Lidfalte: Urban Decay „Vice“ (Vice Palette)
Unterer Wimpernkranz: Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE), Urban Decay „Vice“ (Vice Palette)
Lidstrich: Urban Decay 24/7 Glide-On Pencil „Rockstar“
Wimpern: Catrice Glamourdoll Mascara No Limits

neueunterschrift

 

Werbeanzeigen

Von Jägern und Sammlern – Teil 2: Lidschatten I

4 Dez

Ja, richtig gelesen, es wird einen zweiten Teil der Lidschattenrunde geben. Ich habe sowohl ein paar Monos und Duos als auch kleinere und größere Paletten und die wollte ich dann gesondert vorstellen, damit der Post nicht so ellenlang wird. Im Vergleich zu anderen Bloggern, die das schon eine beträchtliche Zeit tun, dieses Horten von Kosmetik, habe ich wohl eine vergleichsweise sehr beschauliche Sammlung. Aber ich muss sagen, mir reicht es soweit, es sei denn, ich kaufe mir doch noch die Vice 2 von Urban Decay, denn die lacht mich schon ziemlich an. 😉

Also heute stelle ich euch meine beschauliche Sammlung von Mono- und Duolidschatten vor und erzähle ein wenig was zu ihnen im allgemeinen. Wie ihr seht, ist von allen Drogeriemarken etwas zu finden und auch ein wenig High End hat sich dazu gemogelt (auch wenn der MAC Lidschatten es nicht aufs Bild geschafft hat ^^ und das Desaster um „Expensive Pink“ wird euch vielleicht noch im Gedächtnis geblieben sein XD).

DSC_3982

v.l.n.r. & v.o.n.u.
Wet n Wild „Penny“
Wet n Wild „Kitten“
Manhattan Multi Effect „33 Violet“
Catrice „Oh, It’s Toffeeful!“
Catrice „C’mon Chameleon“
Catrice „Don’t Touch my Mosserati!“
Catrice „Gilbert’s Grapefruit“
Kosmetik Kosmo „Höllenfeuer“
P2 Eyedream „Moonlight Glam“
Essence „Perfect Match“
P2 I Feel Pretty LE „Jolly Rose“
Essence 3D „Irresistible Purr-ple“
P2 Eye Dream „Afternoon Break“
MNY „714“
Artdeco „92“

Bevor ich angefangen habe, meine Schminksammlung wieder aufleben zu lassen, hatte ich eigentlich nur so ein paar wenige Farben in Erdtönen, weil das eben schick war. Irgendwann hatte ich mir auch mal so einen Lidschatten von Artdeco „92“ (ein dunkles Mauve) gekauft, den ich zusammen öfters mit einem glitzerigen Schwarz von essence (hab ich leider nicht mehr ^^) kombiniert habe. Ja, ich war früher sehr dunkel geschminkt. XD

Irgendwann vor ca. 2 – 2,5 Jahren hab ich dann wieder angefangen, neuen Lidschatten zu kaufen. Die gebackenen Lidschatten von P2 hatte ich dann auf ein paar Blogs entdeckt und wollte sie dann prompt ausprobieren. Ich finde die Farben immer noch ganz schick, allerdings benutze ich sie nie. 😦 Deshalb würde ich P2 Eyedream „Moonlight Glam“ und „Afternoon Break“ nicht als Fehlkäufe, sondern irgendwie als „in Vergessenheit geraten“ bezeichnen. ^^ Irgendwie ändert sich der Geschmack ja auch so schnell mit den ganzen neuen Produkten, die man uns ständig um die Ohren knallt.

Meine Lieblinge sind Catrice „Don’t Touch my Mosserati!“, „C’mon Chameleon“, Artdeco „92“ (der mich stark an „Rapture“ von UD erinnert), Kosmetik Kosmo „Höllenfeuer“ (auch wenn er nicht sonderlich gut pigmentiert ist). Alle Lidschatten haben etwas besonderes finde ich. „C’mon Chameleon“, „Höllenfeuer“ und „92“ changieren ganz hübsch, weswegen ich es nicht über’s Herz bringen könnte, die drei rauszuwerfen.

DSC_3988DSC_3987Gerade auf dem unteren Bild sieht man das Changierende ganz schön 🙂 Ich hoffe, ich werde mich nun öfters dazu „durchringen können“ die etwas ungebliebten Schätze zu nutzen anstatt immer nur die großen Paletten zu verwenden. 😉

Na ich bin doch noch ganz „normal“, ne? 😀 Wie viele Lidschatten habt ihr? 🙂

unterschriftblog_missoswin

Lackschätzchen: „Shrimp On The Barbie“ von Spoiled (Wet N Wild)

19 Sep

Ich stelle euch heute mal den zweiten Lack aus MissOswins Raubzug vor, den wunderschönen „Shrimp On The Barbie“ 🙂  Ich habe ihn mir aus den USA kommen lassen und habe ihn Anfang August im Briefkasten gehabt, das war ziemlich toll! 😀

Naja, long story short, hier ist er:

101_3883

101_3889

Wie ihr seht, habe ich ein klitzekleines bisschen Tipwear. Das liegt daran, dass ich bereits vor 4 Tagen lackiert habe, weil ich die Haltbarkeit auf Herz und Nieren testen wollte. Lacke müssen bei mir generell vieles aushalten, ich habe z.B. keine Spülmaschine und es muss alles von Hand gemacht werden, daher lackiere ich eigentlich fast immer spätestens am 3. Tag ab. Bisher hatte ich jedenfalls keinen Lack, der so eine Wahnsinns-Haltbarkeit gehabt hätte wie dieser hier!

Aber auch sonst ist er ein echter Überflieger: Die Konsistenz ist „wässrig“. Schwierig, sie exakt zu beschreiben – der Lack ist auf jeden Fall wirklich flüssig und lässt sich sehr gut auftragen, ohne zu schmieren oder Streifen zu ziehen. Bereits nach 2 Schichten ist er komplett deckend, was wohl daran liegt, dass die Glitzerpartikel wirklich dicht an dicht liegen. Auf dem Foto oben trage ich übrigens 3 Schichten, aber das ist ab der 2. Schicht wirklich unnötig, es macht die Nägel nicht schimmriger oder so, kann man sich wirklich sparen. 😉

Er trocknet außerdem wahnsinnig schnell. Wirklich schnell. Ihm ist es auch völlig egal, ob er die erste Schicht ist oder die dritte, er trocknet immer schnell.

Und er sieht, naja, bombastisch aus! Finde ich jedenfalls 😀  MissOswin hat es schon mal letztens angesprochen, dieser Lack ist quasi ein Dupe zu „Trophy Wife“ von China Glaze, nur mit goldenen Flecks, statt mit silbernen. Diese Kombination gefällt mir persönlich auch viel besser. „Trophy Wife“ hab ich mal bei MissOswin probieren dürfen, nachdem ich ihn wochenlang angehimmelt hatte, und ich hatte mich bereits am zweiten Tag daran sattgesehen. „Shrimp On The Barbie“ dagegen hab ich nun schon zum zweiten Mal über längere Zeit drauf und könnte jedes Mal ausrasten, sobald ich auf meine Hände schaue ^^ einfach nur großartig.

Auf vielen Blogs, die diesen Lack auch getestet haben, habe ich übrigens oft gelesen, dass die Leute gar nicht mit dem Pinsel zurechtgekommen sind, er wäre fransig und zu breit und zu unregelmäßig und was nicht alles. Kann ich alles nicht bestätigen. Ich mag breite Pinsel, weil ich dann nicht zehn Trillionen Mal Nagellack aufnehmen muss, um einen einzigen Nagel zu bedecken, und der Lack wird dann auch nicht streifig. Vielleicht wurden die Pinsel auch nochmal überarbeitet, aber das glaube ich eigentlich nicht. Hier ein Foto:

101_3891

Übrigens finde ich den Lack sehr bürotauglich. Obwohl er sehr schimmrig ist, wirkt er überhaupt gar nicht aufdringlich, und der rosa Grund passt sich wirklich gut an die Haut an.

Mein Fazit ist, dass meine 6-7€ wirklich gut angelegt sind mit diesem Lack! 🙂

Eure

Einkauf: wet n wild & Spoiled

14 Aug

Wie ihr meinem Post über den Kaufwahn mit Scheuklappen entnehmen konntet, habe ich einen „wet n wild“-Counter aufgesucht, um mir die Nagellacke genauer anzuschauen. Tatsächlich habe ich wegen meiner lieben Freundin Solovey zwei Stücke der Begierde gekauft mit den wohlklingenden Namen: ES063 und ES019. XD Wenn man ein bisschen sucht, dann findet man im Netz auch die Namen Are Mermaids Real? und Shrimp on the Barbie dazu. So, hier und jetzt handfeste Bilder von den Schätzeleins in den Flaschen. Boom!

DSC_2939 DSC_2950

Na, ist das was? 😀 Solovey machte mich darauf aufmerksam, dass Shrimp on the Barbie vom Farbton her fast so aussieht wie Trophy Wife von China Glaze, nur mit goldenen Partikeln. Den lila Lack finde ich sehr besonders, so etwas habe ich noch nicht (unheimlich, wie viele Lacke ich derzeit finde, die ich „so noch nicht habe“ – irgendwas läuft schief!). Bin sehr gespannt, wie sich die Lacke auf dem Nagel verhalten und wie man sie wieder abbekommt angesichts dieser Hülle und Fülle an Schimmerpartikeln. Die Lacke kosten übrigens 4,99€ am „wet n wild“-Counter. In den USA kosten sie nur $2.

Am Counter von „wet n wild“ gab es für mich nicht sooo viel zu sehen, da sich dort einige kleine Paletten befanden, deren Farbkombinationen mich nicht angesprochen haben, da vieles durch meine Urban Decay Paletten abgedeckt ist. Allerdings sind die Paletten sehr hübsch zusammen gestellt und man hat u.a. Nude, Grün, Rosa und Taupe zur Auswahl. Es gibt nicht viele Monolidschatten, doch ich habe mir gleich zwei mitgenommen: Kitten und Penny. Wie schon erwähnt, ist Penny ein schönes Dupe für MACs Expensive Pink. Lustigerweise passen die Lidschatten auf den ersten Blick ganz gut zu den Nagellacken, da Kitten ein hübsches Flieder ist mit Goldschimmer und Penny eben dieses Apricot mit Goldschimmer hat. 😀

DSC_2954 DSC_2955

Kitten ist etwas schwach auf der Brust im gegensatz zu Penny. Ich vermute, mit einer Base kann sich das ändern. Ich finde beide Töne sehr hübsch und freue mich darauf, etwas damit zu schminken. Für den Preis von 2,49€ bekommt man ein gutes und außergewöhnliches Produkt. Ich werde nun öfters nach „wet n wild“ Ausschau halten.

Kennt ihr die Marke?

unterschriftblog_missoswin

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Reiseblog aus Katalonien

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Produkttests, Rezensionen, Bücher, Fotos #Schokolade

blue unicorn in wonderland

Regenbögen, Einhörner, Glitzer & Whiskey.

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Beauty and More

Beautyblog about Reviews, Nail Polish, Make-up and more

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

%d Bloggern gefällt das: