Tag Archives: violett

AMU: Fyrinnae „Meerkat“

27 Jul

DSC_4808
Nachdem ich ja zunächst ein wenig ratlos war, was und wann ich mit „Meerkat“ was anstellen soll, hab ich beschlossen: los! Ich hab also einfach drauf los gepinselt und mir für den Tag in der Uni ein etwas auffälligeres AMU geschminkt, das mit klebriger Pixie Epoxy doch mal wieder eine Herausforderung darstellte. Aber wenn man ein wenig öfters damit arbeitet, kann man sich schon gut mit ihr eingrooven.

Noch ein paar mehr Worte zur Pixie Epoxy: Sie ist sehr klebrig, ungefähr so wie Lipgloss. Ich hab sie nur auf dem beweglichen Lid aufgetragen und unterhalb des Bereichs aufgehört, in dem ich verblende. Zu viel sollte man auch nicht auftragen, denn die Pigmente sollen zwar halten, aber man will ja nicht, dass alles verrutscht. Womit wir auch direkt wieder beim Thema wären, dem Rutschen. Nach einem Tag ist mir einiges des Lidschattens in die Lidfalte gerutscht und sah gar nicht mehr so frisch aus. 😀 Normalerweise hab ich mit rutschendem Lidschatten trotz Schlupflid so gar keine Probleme, aber das hat mich schon ein wenig geärgert. Naja! Gucken wir uns das AMU mal genauer an.

DSC_4836Anklickbar

Ich hab im Innenwinkel das Gold von „Meerkat“ aufgegriffen und find das ganz schick. 🙂 Da mir weder nach dramatischem Eyeliner, noch nach dunklem unterem Wimpernkranz war, hab ich einen dunkleren Ton in der Lidfalte verteilt. Glücklicherweise sieht es hinterher dann nur halb so festlich aus, wie erwartet. Schlupflid sei Dank. 😀

DSC_4834
Und jetzt hab ich vielleicht Violett auf den Augen wieder für mich entdeckt. Mal sehen, was noch so kommt. 🙂 Übrigens hab ich schon ein paar violette AMUs auf dem Blog gezeigt:

Innenwinkel: Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance)
Bewegliches Lid: Fyrinnae „Meerkat“, Pixie Epoxy
Lidfalte: Sleek „Bliss in Barcelona“ (Vintage Romance)
Oberer Wimpernkranz / Wimpern: Urban Decay „Blackout“ (Naked 2) / Catrice Glamour Doll Volume „No Limits“

neueunterschrift

Werbeanzeigen

Shopping Fyrinnae (+Swatchfest) Teil 2

7 Jul

Wie im vorigen Beitrag angekündigt, folgt nun der zweite Teil des Fyrinnaefestes. 🙂 Hier zeige ich euch Swatches von „Fireside Interlude“, „Bonfire Spirits“, „Crimson Ghost“ und „Meerkat“.  Die Punkteswatches sind auf der Pixie Epoxy gemacht und man sieht ganz gut, welchen Effekt die Base hat. Sie ist sehr klebrig und man kann so die Glitzerpigmente etwas bändigen, allerdings wird dadurch die Blendbarkeit stark beeinträchtigt. Tupfen ist die Devise!

DSC_4655
„Crimson Ghost“ ist wirklich nur ein wenig mehr als ein Hauch Farbe, aber dafür wirklich der Knaller. Ich hab ihn schon oft solo mit schwarzem Lidstrich getragen, da er sehr dezent ist, aber schön zwischen Lila und Rosa changiert. 🙂

DSC_4664 DSC_4671

„Meerkat“ habe ich noch gar nicht getragen und nur geswatcht. Ich will nicht sagen, dass er abstinkt gegenüber den anderen, aber naja, sagen wir es mal so: Die Farbe ist schön, aber er hat nicht die Vielseitigkeit wie die anderen Nuancen aus diesem Post. 🙂 Ich habe in der letzten Zeit auch so gut wie kein Lila auf den Augen getragen, vielleicht entdecke ich die Farbe bald wieder.

DSC_4657

„Bonfire Spirits“ ist wirklich wirklich tief und toll und dunkel und ROT! Ich finde die Farbe hat irgendwas Magisches an sich und ich möchte sie im kommenden Herbst und Winter sehr gern sehr sehr oft ausführen. Hach! Von der Pigmentierung brauchen wir hier gar nicht zu reden, denn die ist fantastisch wie bei allen bisher geswatchten Lidschatten von Fyrinnae. Ganz besonders mag ich den grün-goldenen Glitzer darin.

„Fireside Interlude“ habe ich zuerst bei Martha entdeckt und war seitdem gebannt. 😀 Ein soo hübscher Ton! Ich habe eine Schwäche für orange Lidschatten, die ein bisschen besonders sind und dieser musste deswegen unbedingt ins Körbchen. Ich habe zwar keine blauen Augen, aber ich finde zu grünblau geht es auch sehr gut. Ich habe ihn mal solo getragen und durch den tollen Schimmer und das duochrome konnte ich ihn einfach verblenden und es hatte den Anschein, als ob ich zwei Farben verwendet hatte – war aber gar nicht! 😀 Also, auch alleine eine gute Sache. DSC_4659

Wenn ich das alles so betrachte, ist es doch recht schade, dass ich schon lange keine der hier gezeigten Farben benutzt habe. Wird also Zeit. 🙂 Ich hoffe jedenfalls, dass ich bald mal wieder bei Fyrinnae bestellen kann, weil ich ja noch soo viele Farben auf meiner Liste habe.

neueunterschrift

Lackschätzchen: Butter London „HRH“

3 Jul

Ich musste erstmal googlen, ob „HRH“ ein Akronym für irgendwas darstellt und siehe da, das tut es! Es heißt „His/Her Royal Highness“. Sehr passend, denn dieser Lack von Butter London ist wahrlich ein königliches Violett par excellence. Ich habe „HRH“ bei der brands4friends-Aktion von letzter Woche für 8,90€ erstanden und es sind noch zwei andere Lacke ins Körbchen gewandert, von denen ich euch diese Woche noch einen vorstellen werde. 🙂 Also seid gespannt. 😀

DSC_4614

„His/Her Royal Highness“ ist ein sehr strahlendes dunkles Violett mit Schimmer (juhu!). Man sieht bei genauester Betrachtung magenta- und blaufarbene Partikel, die dem Lack eine schöne Tiefe verleihen. Ich habe zwei Schichten lackiert, die der Lack auch wirklich benötigt, denn mit nur einer Schicht strahlt noch gar nix. Aber zwei sind völlig ausreichend und zu 100% deckend. Jetzt muss ich aber mal etwas meckern: Ich finde den Pinsel bei Butter London ganz grausig! Da, ich hab es gesagt! ^^ Ich kann damit überhaupt nicht gut und präzise arbeiten, da der Pinsel in keinster Weise abgerundet ist wie z.B. bei Catrice oder Essie. Deswegen hab ich auch ein paar Patzer an der Nagelhaut.DSC_4615

Leider wird die Kamera dem Lack nicht gerecht. In Wirklichkeit strahlt „HRH“ viel mehr aus sich selbst heraus und ist wirklich ein ganz außergewöhnliches Violett. Trotzdem kommt er auf den Bildern ganz gut raus. 🙂

  DSC_4636

Na, auch schon mal königlich auf den Nägeln gefühlt? 😀

neueunterschrift

Shopping: Fyrinnae ♥ (+Swatchfest) Teil 1

27 Jun

Die Überschrift lässt es wieder subtil anmuten: Es wurde bei Fyrinnae eingekauft und ich bin begeistert. Solovey und ich haben vor ein paar Monaten (ich glaube, es war im März) eine kleine Bestellung bei der Indie Marke Fyrinnae in Auftrag gegeben. Beide sind wir schon ewig um die Marke herumgeschlichen und haben etliche Bilder mit Swatches gesichtet, bis uns klar wurde: Wir MÜSSEN bestellen, sonst sterben wir den Kosmetiktod vor Sehnsucht. Aber machen wir uns nichts vor – das passiert viel zu oft, als dass es noch glaubwürdig erscheint! (I NEED IT) Weil es hier viele viele Bilder geben wird, wird der Post geteilt und demnächst der zweite Teil des Einkaufes gezeigt. 🙂

Ich habe mich ca. seit Weihnachten mit dem Kauf dort beschäftigt und alle potenziellen Objekte der Begierde immer wieder in einem Dokument notiert, Bilder gesichtet, mit meiner Sammlung verglichen und die Einzigartigkeit der Lidschatten Fyrinnaes begutachtet. Das klingt hochwissenschaftlich, ist aber nur dazu gut, dass ich mich nicht in den Ruin kaufe. Auf der Liste befinden sich 22 Lidschatten (die Burlesque Kollektion NICHT eingerechnet) und von Lippen- und Gesichtsprodukten fangen wir gar nicht erst an.

Bestellt haben wir dann ganze 8 Lidschatten, 2 Highlighter und 2 mal die Pixie Epoxy Base, die auch nach ca. 2-3 Wochen, wenn ich mich richtig erinnere, bei uns waren. Leider musste ich die Bestellung beim Zoll abholen und noch 11 Euro draufzahlen, weil keine Rechnung außen angebracht war. Naja, insgesamt lagen wir dann bei etwa 80 Euro (ursprünglich $80 Dollar). Die Sache mit dem Zoll fand ich recht ärgerlich. Kennt sich da jemand mit aus?

Wir haben übrigens Fullsize bestellt und haben anschließend die Inhalte der Töpfchen halbiert und nun wohnen meine Lidschatten entweder in Fyrinnae-Töpfchen oder den kleinen Tiegeln, die Solovey für uns bei eBay geordert hatte (da ist noch Platz!).

DSC_4582

„Mephisto“ ist wohl der berühmteste und vielleicht auch beliebteste Ton bei Fyrinnae. Ein kühles, strahlendes und bläuliches Violett, das je nach Licht rot-rosa changiert. Einfach total außergewöhnlich und nix für Schüchterne. 😀 „Mephisto“ fällt einfach auf und lässt sich vielseitig einsetzen. Ich habe vor einigen Wochen in Kombination mit einem dunklen Blau ein Smokey Eye geschminkt und wurde auch ein paar Mal an dem Abend auf den Lidschatten angesprochen, weil er so toll schimmert. 🙂 Ich hab ihn auch schon als Lidstrichfarbe verwendet und man kann ebenfalls mit schwarzer Base experimentieren.

DSC_4569

Ein weiterer Liebling ist „Rapunzel Had Extensions“. Er ist so unglaublich hübsch und passt hervorragend zu Wet’n’Wild „Penny“ und MAC „Expensive Pink“! Wir haben hier ein rosa-gold changierendes Schätzchen, das man wirklich gut im Alltag tragen kann. Ich trage es entweder auf dem gesamten beweglichen Lid oder nur im Innenwinkel in Kombination mit z.B. „Penny“ oder „Expensive Pink“.DSC_4570

Um beim Gold zu bleiben, habe ich hier „Book of the Dead“ für euch: Ein Gold mit Multiglitzer! Auf den ersten Blick kein allzu besonderer Ton, aber ich habe kein glitzerigeres Gold als dieses. 😀 Zudem ist die Farbe eher kühl. Mein liebstes Gold „Half Baked“ von Urban Decay würde ich eher warm oder neutral einstufen. Schöne Farbe, aber nicht unbedingt etwas, das ich oft trage.DSC_4578DSC_4568

GRÜN! Ihr wisst vielleicht inzwischen, dass ich Grün unglaublich gerne mag (Solovey geht es nicht anders ^^) und somit MUSSTEN wir selbstverständlich auch einen grünen Lidschatten ordern. Dieser heißt „Dressed to Kill“ und hat goldenen Glitzer. Wunderhübsch! Ich finde die Farbe moosig und er erinnert mich ein wenig an „Don’t Touch my Mosserati“ von Catrice, wobei dieser sehr krümelig ist und ein wenig strahlender. „Dressed to Kill“ ist etwas gedeckter. 🙂

DSC_4574

Ein Geschenk von Fyrinnae lag auch im Päckchen und unseres heißt „Scarlet Macaw“. Ein echt knalliges Rot mit Multiglizer. Ich hab ihn bisher nicht getragen (wie? 😀 ), finde ihn als Farbe aber sehr schön und freue mich über das Geschenk. 🙂

Habt ihr auch schon was bei Fyrinnae bestellt? Wie gefällt euch die Auswahl? 🙂

neueunterschrift

AMU: Babybeschau

28 Feb

Das klingt jetzt wirklich merkwürdiger, als es eigentlich gemeint ist. XD Eine meiner Schulfreundinnen hat letztes Jahr Nachwuchs bekommen und diese Woche treten wir mit versammelter Mannschaft an, um den Sprössling zu begutachten. Ich bin nicht unbedingt eine von diesen Frauen, deren Uterus schon losschreit, wenn es ein Kind auch nur sieht, aber ich freue mich doch für meine Freundin und ihren Mann und bin gespannt, wie das Kind so drauf ist. 😀 Zu diesem Anlass hab ich also heute was gepinselt, das den Kurzen nicht verschrecken soll, wenn es Tante Oswin zum ersten Mal sieht. XD Die Anforderungen waren recht klar: kein Karnevalsschminki, keine Smokey Eyes und möglichst nix allzu Buntes, denn sonst denkt er noch, ich hätte irgendwas am Auge oder so und schreit los vor Schreck! O_O ! Wie ihr seht, ich hab eigentlich gar keine Ahnung von Kindern. 😀 Sie war stets bemüht.

DSC_4322Tja und irgendwie ist es gar nicht so das dezente „Hallo kleiner Pups, ich bin Tante Oswin und freu mich schon, mit dir Lego zu bauen.“-AMU geworden, wie ich es eigentlich im Kopf hatte. Nun ja. Was haben wir denn hier? Also ich hab mich schon eine Weile nicht mehr ausgiebig geschminkt, da momentan in der Wohnung ein heilloses Durcheinander herrscht, weil hier renoviert wird. Und da ich zum Streichen nicht unbedingt das Standard-AMU mit der Naked tragen möchte, weil ich ja eben was zu tun habe, war es etwas mau um meine Optik bestellt. Gut, das muss auch mal sein. Wenigstens waren die Nägel schön (siehe mein letzter Beitrag). XD

DSC_4317 DSC_4318Ich schweife schon wieder ab. Also ich hab hier zunächst aufs bewegliche Lid den Lidschattenstift „Milk“ von NYX aufgetragen, da ich unbedingt was mit „Kitten“ von wet’n’wild machen wollte, der ja leider swatchtechnisch so gar nicht viel hoffen ließ. Allerdings war er okay auf der Basemischung aus „Milk“ und der Rival de Loop Young Lidschattenbase. Der güldene Schimmer darüber ist nicht der erhoffte Schimmer von „Kitten“, der ja im Pfännchen zumindest danach aussieht, sondern „Meet in Madrid“ von Sleek. Zum Abdunkeln hab ich „Vice“ von Urban Decay aus der Vice Palette benutzt.

DSC_4327Nun ja, was interessiert es das Kind, was ich auf den Augen hab? Hauptsache ich stinke nicht und nehm ihm nicht sein Spielzeug weg (es gab ein Bestechungsgeschenk von uns ^^). Mir gefällt das AMU jedenfalls und war überrascht, dass die weiße Base nicht so doll auffällt und doch einen ganz hübschen Effekt zaubert. 🙂 Verzeiht mir den Mascarapatzer und meine unordentlichen Augenbrauen. Ich züchte sie gerade, weil ich nochmal zum Wachsen gehen möchte. 😀

Bewegliches Lid: NYX Jumbo Eyepencil „Milk“, Rival de Loop Young Lidschattenbase, wet’n’wild „Kitten“, Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE)
Innenwinkel: Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE)
Lidfalte: Urban Decay „Vice“ (Vice Palette)
Unterer Wimpernkranz: Sleek „Meet in Madrid“ (Vintage Romance LE), Urban Decay „Vice“ (Vice Palette)
Lidstrich: Urban Decay 24/7 Glide-On Pencil „Rockstar“
Wimpern: Catrice Glamourdoll Mascara No Limits

neueunterschrift

 

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Reiseblog aus Katalonien

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Produkttests, Rezensionen, Bücher, Fotos #Schokolade

blue unicorn in wonderland

Regenbögen, Einhörner, Glitzer & Whiskey.

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Beauty and More

Beautyblog about Reviews, Nail Polish, Make-up and more

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

%d Bloggern gefällt das: