Tag Archives: silber

Lackschätzchen: OPI „Pedal Faster Suzi“ (2012 Holland LE)

2 Aug

Da ich mir seit Anfang Juli ein Kaufverbot auferlegt habe, bin ich nun „gezwungen“ in meiner Kiste nach der geeigneten Farbe zu suchen. Das sollte eigentlich kein Problem sein, denn seien wir mal ehrlich: Ich hab doch einfach zu viel! 😀 Dadurch habe ich diesen hübschen rosanen Lack von OPI wieder gefunden und habe mich gefragt, wieso ich den so selten trage, wo es sich doch um ein hübsches und dezentes Rosa handelt, das man zur Not sogar auch in einer Schicht tragen könnte, wenn man es denn auch etwas „sheer“ mag.DSC_4858

DSC_4861

Ich trage hier 4 Schichten Farbe und an manchen Nägeln sieht man in bestimmten Lichtverhältnissen noch das Nagelweiß. Das fällt einem aber auch nur auf, weil man so lange damit beschäftigt ist, die silbernen Schimmerpartikel anzustarren. ^^ Also alles tutti. Ich mag „Pedal Faster Suzi“ wirklich gern, denn die Konsistenz des Lackes ist auch traumhaft: nicht zu flüssig, nicht zu fest. Einzig muss man ein wenig beim Auftrag aufpassen, damit es nicht streifig oder ungleichmäßig wird.

DSC_4859DSC_4866

Ich habe übrigens einen weiteren Lack aus der Holland LE aus 2012 vorgestellt: „Gouda Gouda Two Shoes“

 

Rosa geht doch irgendwie immer, oder nicht? 🙂

neueunterschrift

Lackschätzchen: Butter London „Lillibet’s Jubilee“

23 Jun

Ein weiterer Kandidat aus meiner TK-Maxx Ausbeute. Irgendwie scheine ich eine Schwäche für blasslila-silberne Lacke zu haben, denn dieser kann sich neben „Plum Me Up Scotty“ und „Moonwalk“ einreihen. Nur ist „Lillibet’s Jubilee“ ein High-End Exemplar. Es ist zudem mein erster Butter London Lack, der sich zudem scheinbar wie von selbst lackiert! Ich habe eigentlich nur eine Schicht gebraucht (aber doch zwei lackiert XD) und bin durchaus begeistert, da er trotz Metallicfinish gar nicht streifig wird.

Der Lack kam gemeinsam mit Nagellackentferner, Base-, Topcoat und einer Nagelfeile in einem Set daher, das nur 14 Euro gekostet hat. Wenn man bedenkt, dass man Butter London Lacke bei Douglas ab ca. 18 Euro bekommt, ist das schon beachtlich. 🙂

Zum Sommerteint finde ich die Farbe wirklich hübsch und auch irgendwie eine Abwechslung zwischen den ganzen Neons, Koralltönen und Schimmerirgendwas. Denn so trug es sich zu, dass ich vor einigen Tagen die Kandidaten „Cute as a Button“ und „Peach Daiquiri“ voller Ernüchterung zurück ins Regal stellte, denn ich spürte nicht den Funken zu mir fliegen. Tja. „Lillibet’s Jubilee“ trocknet ganz ohne Topcoat auch mit einer recht glatten Oberfläche. Ich habe ohne Topcoat lackiert, weil ich gern zunächst bei neuen Marken teste, wie es um die Haltbarkeit ohne bestellt ist. Und die Haltbarkeit war tatsächlich ganz okay, aber meine Nägel sind ja recht weich und da splittert ohne viele Schichten ziemlich schnell was ab (deswegen verstecke ich auch meinen Zeigefinger! :D).

Die Farbe ist wie bereits erwähnt wirklich wunderhübsch und der Auftrag war ebenfalls ein Kinderspiel. Was soll man dazu noch sagen? 😀 Schaut selbst:

DSC_4536 DSC_4538 DSC_4543

Auf dem letzten Bild imitiert der Blitz ganz gut den Effekt, den der Lack im Sonnenlicht hat. „Lillibet’s Jubilee“ strahlt vor sich hin!

Habt einen guten Start in die Woche (es soll ja wieder wärmer werden, yay!).

neueunterschrift

Lackschätzchen: Catrice „Plum Me Up Scotty“ (Luxury Lacquers)

16 Jun

Ein Farbton, der nicht 100% zu meiner Hautfarbe passt, aber ich mag ihn trotzdem sehr gern. 🙂 Aus der im März/Februar erschienenen LE Luxury Lacquers hat mich nicht so viel interessiert, aber die holografischen Lacke fand ich spannend! Ich habe euch schon vor einiger Zeit die türkise Variante des heutigen Lackes gezeigt, den ich seit dem auch nicht mehr getragen habe. Schade eigentlich. 😦 Im günstigen mainstream-Segment sieht man ja eher selten holografische Lacke. Ich finde dieses Finish ganz hübsch und freue mich schon auf meinen ersten richtigen Holo-Lack von z.B. Dance Legend.

DSC_4520„Plum Me Up Scotty“ ist kein wirklich pflaumenfarbener Lack, denn dazu müsste er ja dunkel sein. Ich würde ihn als blasslila-silbern einordnen. Der Holoeffekt ist deutlich sichtbar und mit zwei Schichten erzielt man ein deckendes Ergebnis. Mit einer dickeren Schicht wäre man wohl auch schon bedient. Ich hoffe, ihr hattet noch Möglichkeit diesen oder einen anderen aus der Kollektion zu erwischen und seid mir nicht böse, dass ich ihn jetzt erst vorstelle. 😉 Vielleicht entdeckt ihr ihn aber auch wieder in seiner ganzen Schönheit. 😀

DSC_4515

Zur Farbe bleibt noch zu sagen, dass ich ihn etwas blass auf der Brust finde und er schon fast silbern wirkt. Diesbezüglich erinnert er mich stark an einen Lack von NYX, den ich hier auch schon vorgestellt hatte. Ich find’s gut. 🙂

Schönen Start in die Woche!

neueunterschrift

Lackschätzchen: OPI Spiderman LE „Number One Nemesis“

19 Feb

Wie der Titel verrät zeige ich euch wieder einen Lack von OPI. Diesen habe ich, wenn ihr euch erinnert, bei meinem letzten TK Maxx-Einkauf ergattert. Bislang habe ich lediglich „Gouda Gouda Two Shoes“ aus dem OPI-Set lackiert. „Number One Nemesis“ ist ein silber-grau-grüner Lack, dessen Schimmerpartikel man sehr deutlich erkennt, was mir gut gefällt. Er wirkt nicht zu strahlend silbern, was für manche vielleicht zu auffällig hätte sein können. 🙂

Ich finde die Farbe allerdings recht speziell. Das Silbergrau wirkt durch den grünlichen Einschlag recht dreckig und man kann nicht richtig ausmachen, was für eine Farbe man auf den Nägeln hat. 😀 Das Glitzern in der Flasche findet man auf den Nägeln leider nicht mehr wieder. Ich finde es irgendwie generell sehr schwierig, den Lack farblich einzuordnen und gut auf dem Foto zu präsentieren. Ich hoffe, man erkennt trotzdem genug. 🙂

DSC_4289

Ihr merkt, meine Begeisterung hält sich in Grenzen und die Skepsis springt euch aus dem Text förmlich an. 😀 Vielleicht brauch ich noch eine Weile, bis ich den Lack eindeutig einordnen kann. 🙂 Wie gefällt euch „Number One Nemesis“?

neueunterschrift

Lackschätzchen: Catrice „Caught On The Red Carpet“ & matt mit Glitzer!

6 Feb

Ich hab es getan! Ich trage seit Jahren zum ersten Mal wieder den roten Lack von Catrice und dazu hat sich dann eine Premiere gesellt: MATTER TOPCOAT! Holt das Konfetti raus und köpft den Sekt, HURRA! 😀 Es steigt definitiv ne Party auf meinen Nägeln.

DSC_4270Auf Zeige- und Mittelfinger hab ich dann noch Deborah Lippmanns „Today Was A Fairytale“ gepinselt, um das ganze ein wenig aufzupeppen. Mir ist auch so ein wenig zum Feiern zumute, da diese Woche die letzte Woche der Vorlesungszeit ist und ich ab nächster Woche wie eine brave Studentin in der Bib oder am Schreibtisch kampieren werde. Glorious times lie ahead! Jedenfalls habe ich, wie ihr sehen könnt, auf kleinem, Ringfinger und Daumen den matten Topper gepinselt. Zum direkten Vergleich, hab ich auch noch den Zeigefinger mattiert, weil ich sehen wollte, wie das wohl aussieht. Ich find es gar nicht schlecht, da der Glitzer etwas weniger funkelt, aber trotzdem noch auffällig ist.

Mir gefällt’s, was sagt ihr? 🙂

neueunterschrift

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Produkttests, Rezensionen, Bücher, Fotos #Schokolade

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Beauty and More

Beautyblog about Reviews, Nail Polish, Make-up and more

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

%d Bloggern gefällt das: