Tag Archives: shrimp on the barbie

Von Jägern und Sammlern – Teil 4: Nagellack (Rot, Pink und Rosa)

7 Jan

Man hat sich vielleicht schon gefragt, wieso ich mit Lidschatten und Rouge angefangen habe und nicht gleich zu meinem primären Lustobjekt, dem Nagellack, gekommen bin. Heute ist es soweit! 😀 Mir ist klar, dass sich die Anzahl meiner Lacke stetig verändert und es auch nicht alle Lacke auf den Blog geschafft haben und schaffen werden, aber hier möchte ich euch einfach meine Sammlung zeigen. 🙂 Ich liebe meine Lacke! Manche mal mehr als andere, aber ich habe bisher fast jeden schon mindestens einmal getragen.

Fangen wir an mit den Rosatönen:

DSC_4072Manche habe ich wirklich schon länger nicht mehr benutzt, aber was man hier schön sehen kann, ist, dass ich aus fast allen Preissegmenten etwas besitze. Ich schaue immer mal wieder, ob mir irgendwo was gefällt und sobald ich mich in einen Lack verliebt habe, dann ist es sowieso vorbei. ^^ Hier die Lacke von links nach rechts aufgelistet und mit den Blogbeiträgen verlinkt, sofern vorhanden:

Sinful Colors „Glass Pink“
P2 Rich Care + Color „so pretty“
Essence „Enchanted Fairy“
OPI „Pedal faster, Suzi!“
Deborah Lippmann „Whatever Lola Wants“
Catrice „Karl says très chic“
Kiko „318 Malva Chiaro“
Kiko „247 Fuchsia Microglitter“
China Glaze – Trophy Wife

DSC_4076Hier seht ihr auch schon die pinken Liebchen. Ich dachte, ich hätte mehr davon. 😀 Ich mag Pink auf den Nägeln sehr gerne. Das ist feminin und es macht gute Laune, finde ich. Wie man sieht, ist „Strawberry Fields“ der Lack mit den meisten Verschleißerscheinungen. Der Kauf hat sich also tatsächlich gelohnt. 🙂

Spoiled „Shrimp on the Barbie“
Catrice „Miami pINK“
MNY „264“
China Glaze – Strawberry Fields
P2 „Crazy Love“
OPI „The One That Got Away“

DSC_4083Und hier dann die Roten. Ich dachte, es wären noch weniger Lacke und gerade ist mir auch noch aufgefallen, dass Catrice „Caught on the Redcarpet“ es nicht aufs Foto geschafft hat, aber der Lack sollte den meisten doch bekannt sein. 🙂  Ich muss wirklich sagen, ich habe den knallroten Lack von P2 wirklich am längsten, aber ich habe ihn schon ewig nicht mehr getragen. Der Zug ist für mich irgendwie abgefahren. ^^ Abgesehen von „Lovely Sinner“ und eventuell „Before Sunrise“ oder vielleicht noch „Through the Fire“ verwende ich die Lacke eigentlich gar nicht. Schade drum. Vielleicht sollte ich das mal ändern. ^^

Rival de Loop „429B“
P2 „Open Your Heart!“
Catrice „Lovely Sinner“
Rival de Loop „342T“
Essence „Reach Peach“
Deborah Lippmann „Through the Fire“
P2 „Before Sunrise“

Was sagt uns diese zur-Schau-Stellung meiner Lacke (abgesehen davon, dass man viel zu viele hat^^)? Ich verwende die meisten Rottöne gar nicht und werde darüber nachdenken, sie abzugeben, einfach weil sie mir nicht sonderlich gefallen. 😦 Mal sehen!

In den nächsten Teilen der Nagellackreihe gibt es noch etliche Blau-, Grün- und Lilatöne zu bewundern uuuund natürlich die schönen Glitzertopper! ♥ Darauf freue mich schon sehr. 🙂 Möchtet ihr, dass ich einen der hier vorgestellten Lacke mal poste? Ich versuche ja immer, die neueren Lacke zu zeigen, damit die älteren nicht so frustrieren, da man viele leider nicht mehr bekommt. 🙂 Lasst es mich wissen!

Wieviele Nagellacke habt ihr so angehortet? Gibt es eine Farbrichtung, die ihr besonders mögt?

neueunterschrift

Lackschätzchen: „Shrimp On The Barbie“ von Spoiled (Wet N Wild)

19 Sep

Ich stelle euch heute mal den zweiten Lack aus MissOswins Raubzug vor, den wunderschönen „Shrimp On The Barbie“ 🙂  Ich habe ihn mir aus den USA kommen lassen und habe ihn Anfang August im Briefkasten gehabt, das war ziemlich toll! 😀

Naja, long story short, hier ist er:

101_3883

101_3889

Wie ihr seht, habe ich ein klitzekleines bisschen Tipwear. Das liegt daran, dass ich bereits vor 4 Tagen lackiert habe, weil ich die Haltbarkeit auf Herz und Nieren testen wollte. Lacke müssen bei mir generell vieles aushalten, ich habe z.B. keine Spülmaschine und es muss alles von Hand gemacht werden, daher lackiere ich eigentlich fast immer spätestens am 3. Tag ab. Bisher hatte ich jedenfalls keinen Lack, der so eine Wahnsinns-Haltbarkeit gehabt hätte wie dieser hier!

Aber auch sonst ist er ein echter Überflieger: Die Konsistenz ist „wässrig“. Schwierig, sie exakt zu beschreiben – der Lack ist auf jeden Fall wirklich flüssig und lässt sich sehr gut auftragen, ohne zu schmieren oder Streifen zu ziehen. Bereits nach 2 Schichten ist er komplett deckend, was wohl daran liegt, dass die Glitzerpartikel wirklich dicht an dicht liegen. Auf dem Foto oben trage ich übrigens 3 Schichten, aber das ist ab der 2. Schicht wirklich unnötig, es macht die Nägel nicht schimmriger oder so, kann man sich wirklich sparen. 😉

Er trocknet außerdem wahnsinnig schnell. Wirklich schnell. Ihm ist es auch völlig egal, ob er die erste Schicht ist oder die dritte, er trocknet immer schnell.

Und er sieht, naja, bombastisch aus! Finde ich jedenfalls 😀  MissOswin hat es schon mal letztens angesprochen, dieser Lack ist quasi ein Dupe zu „Trophy Wife“ von China Glaze, nur mit goldenen Flecks, statt mit silbernen. Diese Kombination gefällt mir persönlich auch viel besser. „Trophy Wife“ hab ich mal bei MissOswin probieren dürfen, nachdem ich ihn wochenlang angehimmelt hatte, und ich hatte mich bereits am zweiten Tag daran sattgesehen. „Shrimp On The Barbie“ dagegen hab ich nun schon zum zweiten Mal über längere Zeit drauf und könnte jedes Mal ausrasten, sobald ich auf meine Hände schaue ^^ einfach nur großartig.

Auf vielen Blogs, die diesen Lack auch getestet haben, habe ich übrigens oft gelesen, dass die Leute gar nicht mit dem Pinsel zurechtgekommen sind, er wäre fransig und zu breit und zu unregelmäßig und was nicht alles. Kann ich alles nicht bestätigen. Ich mag breite Pinsel, weil ich dann nicht zehn Trillionen Mal Nagellack aufnehmen muss, um einen einzigen Nagel zu bedecken, und der Lack wird dann auch nicht streifig. Vielleicht wurden die Pinsel auch nochmal überarbeitet, aber das glaube ich eigentlich nicht. Hier ein Foto:

101_3891

Übrigens finde ich den Lack sehr bürotauglich. Obwohl er sehr schimmrig ist, wirkt er überhaupt gar nicht aufdringlich, und der rosa Grund passt sich wirklich gut an die Haut an.

Mein Fazit ist, dass meine 6-7€ wirklich gut angelegt sind mit diesem Lack! 🙂

Eure

Einkauf: wet n wild & Spoiled

14 Aug

Wie ihr meinem Post über den Kaufwahn mit Scheuklappen entnehmen konntet, habe ich einen „wet n wild“-Counter aufgesucht, um mir die Nagellacke genauer anzuschauen. Tatsächlich habe ich wegen meiner lieben Freundin Solovey zwei Stücke der Begierde gekauft mit den wohlklingenden Namen: ES063 und ES019. XD Wenn man ein bisschen sucht, dann findet man im Netz auch die Namen Are Mermaids Real? und Shrimp on the Barbie dazu. So, hier und jetzt handfeste Bilder von den Schätzeleins in den Flaschen. Boom!

DSC_2939 DSC_2950

Na, ist das was? 😀 Solovey machte mich darauf aufmerksam, dass Shrimp on the Barbie vom Farbton her fast so aussieht wie Trophy Wife von China Glaze, nur mit goldenen Partikeln. Den lila Lack finde ich sehr besonders, so etwas habe ich noch nicht (unheimlich, wie viele Lacke ich derzeit finde, die ich „so noch nicht habe“ – irgendwas läuft schief!). Bin sehr gespannt, wie sich die Lacke auf dem Nagel verhalten und wie man sie wieder abbekommt angesichts dieser Hülle und Fülle an Schimmerpartikeln. Die Lacke kosten übrigens 4,99€ am „wet n wild“-Counter. In den USA kosten sie nur $2.

Am Counter von „wet n wild“ gab es für mich nicht sooo viel zu sehen, da sich dort einige kleine Paletten befanden, deren Farbkombinationen mich nicht angesprochen haben, da vieles durch meine Urban Decay Paletten abgedeckt ist. Allerdings sind die Paletten sehr hübsch zusammen gestellt und man hat u.a. Nude, Grün, Rosa und Taupe zur Auswahl. Es gibt nicht viele Monolidschatten, doch ich habe mir gleich zwei mitgenommen: Kitten und Penny. Wie schon erwähnt, ist Penny ein schönes Dupe für MACs Expensive Pink. Lustigerweise passen die Lidschatten auf den ersten Blick ganz gut zu den Nagellacken, da Kitten ein hübsches Flieder ist mit Goldschimmer und Penny eben dieses Apricot mit Goldschimmer hat. 😀

DSC_2954 DSC_2955

Kitten ist etwas schwach auf der Brust im gegensatz zu Penny. Ich vermute, mit einer Base kann sich das ändern. Ich finde beide Töne sehr hübsch und freue mich darauf, etwas damit zu schminken. Für den Preis von 2,49€ bekommt man ein gutes und außergewöhnliches Produkt. Ich werde nun öfters nach „wet n wild“ Ausschau halten.

Kennt ihr die Marke?

unterschriftblog_missoswin

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Sofies viele Welten

Leben mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS)

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

giftmischerin86

Do all things with LOVE

%d Bloggern gefällt das: