Tag Archives: sally hansen

Einkauf: Budni und Lacura

16 Feb

Diese Woche war ich zum ersten Mal bei Budni in Hamburg und war sehr erfreut über die große und vielfältige Auswahl der Kosmetikmarken. Ich konnte mich vor lauter Überwältigung gar nicht auf eine Ecke fokussieren. Ich bin also völlig planlos durch die Kosmetikabteilung getigert auf der verzweifelten Suche nach IRGENDEINEM Nagellack, denn ich wollte mir UNBEDINGT einen mitnehmen. XD Da ich meine komplette Grundausstattung wie Basecoat, Topcoat, Nagelfeile und auch Nagellackentferner gar nicht dabei hatte, musste ich das auch alles neu kaufen.

Zu allererst ist dann der Unterlack von Sally Hansen in meinem Körbchen gelandet, denn mein derzeitiger ist einfach ein recht alter Base- und Topcoat aus dem ganz alten P2 Sortiment. ^^ Da mich der Rock Solid von Essie eigentlich ziemlich enttäuscht hatte, hatte ich eigentlich nicht vor, in nächster Zukunft einen ähnlich teuren Basecoat zu kaufen. Aber irgendwie hatte mich der Sally Hansen schon ein wenig verzaubert. Nun, dann braucht man natürlich auch was für schnelle Trocknung und da habe ich mich für die Dry + Shine Drops von P2 entschieden, da ich diese irgendwann mal bei Solovey ausprobiert hatte (glaube ich jedenfalls ^^“). Tjoa und eine Farbe sollte man dann auch noch aussuchen, was sich alt ziemlich schwierig gestaltete.

Ich weiß ja nicht, wie ihr so einkaufen geht, aber irgendwie hab ich öfters solche Anfälle, in denen ich mich einfach absolut nicht entscheiden kann, aber ganz dringend etwas kaufen möchte. XD Ich habe nun also tatsächlich das Bedürfnis, einen neuen Lack einzukaufen. Zwischen Essence, P2, Catrice, Gosh, Bonjour Paris, diversen NK-Marken, LCN (nur die LE von Daniela Katzenberger: schnarch!), Black Bird, Debby, Sally Hansen und noch 3-4 andere Marken, deren Namen ich nicht mehr auf dem Schirm habe, habe ich also versucht, das richtige zu finden. Es dauerte ziemlich lang, bis ich mir dann endlich den Lack von Debby schnappte, denn ein dunkler violetter Lack geht schließlich immer. 😀 Ein Tragebild folgt. 🙂

Immer wenn ich in anderen Städten oder Ländern bin, schaue ich nach anderen Drogerieketten und Marken und auf Budni war ich schon eine Weile scharf. Eine Freundin hatte mir mal netterweise einen Lack von Debby mitgebracht, weswegen ich die Qualität vorher schon kannte (gut!). Zudem war ich auch noch im Süden Deutschlands, wo ich dann bei Aldi zwei Nagellacke mit den klangvollen Namen „Pink Passion“ und „Everglades“ ergattert habe. Ganz mein Beuteschema: Pink und Grün mit Schimmer. 😀 Ein Träumchen. Bin gespannt, wie die Farben sich auf dem Nagel verhalten. Hab ja bisher nur den Topcoat von Lacura versucht und mit dem bin ich ja zufrieden. 🙂

DSC_4275

Seid ihr auch auf Kosmetikjagd, wenn ihr irgendwo unterwegs seid? 🙂
Habt einen schönen Sonntag! Ich werde mich nun vor den TV schmeißen und einen Film nach dem anderen schauen.

neueunterschrift

Lackschätzchen: „Pat on the Black“ von Sally Hansen

13 Dez

Miau! 🙂 Ich hoffe, euch alle mit diesem Beitrag gesund anzutreffen!

Heute soll es um eine meiner neuesten Errungenschaften gehen, nämlich „Pat on the Black“ von Sally Hansen. Nachdem ich mich letzte Woche erstmalig getraut habe, 9€ in „A cut above“ von Essie zu investieren, ist meine preisliche Schmerzgrenze offenbar sofort gesunken, denn ich habe mich gleich einige Tage darauf über den Sally Hansen-Counter hergemacht. Neben einem anderen Lack, den ich euch demnächst einzeln vorstellen werde, ist mir sofort „Pat on the Black“ ins Auge gestochen, obwohl er normalerweise nicht (so schnell) in mein Beuteschema fallen würde. Aber macht euch erstmal selbst ein Bild:

patontheblack1

Ich habe schon etwas Tipwear, weil ich einfach echt viel mit den Händen mache und es sich nicht vermeiden lässt. Jedenfalls: Der Lack ist GRANDIOS! Es ist ohne Witz die edelste Farbe, die ich besitze! Er ist dunkel, ohne so hart wie Schwarz zu wirken, und hat eine ganz eigene, geheimnisvolle Tiefe. Ich hab gestern im Supermarkt mal verglichen und der Lack hat ziemlich exakt dieselbe Farbe wie eine schöne, reife Aubergine. Er sieht manchmal fast sogar aus wie ein ganz dunkles Rot, obwohl es ja ganz klar Pflaume/Aubergine sein soll.

Der Auftrag war bei der ersten Schicht leider unerwartet problematisch, man muss gaaaaaaanz genau malen und das Ergebnis ist zunächst sehr fleckig und streifig und nicht schön. Bei der zweiten Schicht dagegen ist alles ideal gedeckt, glatt und ohne Schlieren. Ich bin richtig begeistert! Besonders edel sieht der Lack übrigens mit einem guten Klecks Überlack und einem schlichten, matten Goldring aus 🙂 Auf jeden Fall ist er mein neuer Favorit!

Was denkt ihr? Schön oder zu dunkel?

Eure

mirasunterschrift

Fuzzy Nails

28 Sep

Heute gibt es mal ein ganz einfaches Design.
Den Fuzzy Coat von Sally Hansen habe ich bei DM gekauft. Für mein Design habe ich ihn im unteren Bereich aufgetragen und eine kleine Menge nach oben gezogen. Das Ganze mit Top Coat versiegeln und fertig.

DSC02404

kitty-Unterschrift

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Sofies viele Welten

Leben mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS)

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

giftmischerin86

Do all things with LOVE

Das WESEN(t)liche ist nur mit dem HERZen zu sehen

Das*WESEN(t)licheALLer-l-EI wird auf den PUNKT gebracht

%d Bloggern gefällt das: