Tag Archives: rosa

Lackschätzchen: OPI „Pedal Faster Suzi“ (2012 Holland LE)

2 Aug

Da ich mir seit Anfang Juli ein Kaufverbot auferlegt habe, bin ich nun „gezwungen“ in meiner Kiste nach der geeigneten Farbe zu suchen. Das sollte eigentlich kein Problem sein, denn seien wir mal ehrlich: Ich hab doch einfach zu viel! 😀 Dadurch habe ich diesen hübschen rosanen Lack von OPI wieder gefunden und habe mich gefragt, wieso ich den so selten trage, wo es sich doch um ein hübsches und dezentes Rosa handelt, das man zur Not sogar auch in einer Schicht tragen könnte, wenn man es denn auch etwas „sheer“ mag.DSC_4858

DSC_4861

Ich trage hier 4 Schichten Farbe und an manchen Nägeln sieht man in bestimmten Lichtverhältnissen noch das Nagelweiß. Das fällt einem aber auch nur auf, weil man so lange damit beschäftigt ist, die silbernen Schimmerpartikel anzustarren. ^^ Also alles tutti. Ich mag „Pedal Faster Suzi“ wirklich gern, denn die Konsistenz des Lackes ist auch traumhaft: nicht zu flüssig, nicht zu fest. Einzig muss man ein wenig beim Auftrag aufpassen, damit es nicht streifig oder ungleichmäßig wird.

DSC_4859DSC_4866

Ich habe übrigens einen weiteren Lack aus der Holland LE aus 2012 vorgestellt: „Gouda Gouda Two Shoes“

 

Rosa geht doch irgendwie immer, oder nicht? 🙂

neueunterschrift

Shopping: Fyrinnae ♥ (+Swatchfest) Teil 1

27 Jun

Die Überschrift lässt es wieder subtil anmuten: Es wurde bei Fyrinnae eingekauft und ich bin begeistert. Solovey und ich haben vor ein paar Monaten (ich glaube, es war im März) eine kleine Bestellung bei der Indie Marke Fyrinnae in Auftrag gegeben. Beide sind wir schon ewig um die Marke herumgeschlichen und haben etliche Bilder mit Swatches gesichtet, bis uns klar wurde: Wir MÜSSEN bestellen, sonst sterben wir den Kosmetiktod vor Sehnsucht. Aber machen wir uns nichts vor – das passiert viel zu oft, als dass es noch glaubwürdig erscheint! (I NEED IT) Weil es hier viele viele Bilder geben wird, wird der Post geteilt und demnächst der zweite Teil des Einkaufes gezeigt. 🙂

Ich habe mich ca. seit Weihnachten mit dem Kauf dort beschäftigt und alle potenziellen Objekte der Begierde immer wieder in einem Dokument notiert, Bilder gesichtet, mit meiner Sammlung verglichen und die Einzigartigkeit der Lidschatten Fyrinnaes begutachtet. Das klingt hochwissenschaftlich, ist aber nur dazu gut, dass ich mich nicht in den Ruin kaufe. Auf der Liste befinden sich 22 Lidschatten (die Burlesque Kollektion NICHT eingerechnet) und von Lippen- und Gesichtsprodukten fangen wir gar nicht erst an.

Bestellt haben wir dann ganze 8 Lidschatten, 2 Highlighter und 2 mal die Pixie Epoxy Base, die auch nach ca. 2-3 Wochen, wenn ich mich richtig erinnere, bei uns waren. Leider musste ich die Bestellung beim Zoll abholen und noch 11 Euro draufzahlen, weil keine Rechnung außen angebracht war. Naja, insgesamt lagen wir dann bei etwa 80 Euro (ursprünglich $80 Dollar). Die Sache mit dem Zoll fand ich recht ärgerlich. Kennt sich da jemand mit aus?

Wir haben übrigens Fullsize bestellt und haben anschließend die Inhalte der Töpfchen halbiert und nun wohnen meine Lidschatten entweder in Fyrinnae-Töpfchen oder den kleinen Tiegeln, die Solovey für uns bei eBay geordert hatte (da ist noch Platz!).

DSC_4582

„Mephisto“ ist wohl der berühmteste und vielleicht auch beliebteste Ton bei Fyrinnae. Ein kühles, strahlendes und bläuliches Violett, das je nach Licht rot-rosa changiert. Einfach total außergewöhnlich und nix für Schüchterne. 😀 „Mephisto“ fällt einfach auf und lässt sich vielseitig einsetzen. Ich habe vor einigen Wochen in Kombination mit einem dunklen Blau ein Smokey Eye geschminkt und wurde auch ein paar Mal an dem Abend auf den Lidschatten angesprochen, weil er so toll schimmert. 🙂 Ich hab ihn auch schon als Lidstrichfarbe verwendet und man kann ebenfalls mit schwarzer Base experimentieren.

DSC_4569

Ein weiterer Liebling ist „Rapunzel Had Extensions“. Er ist so unglaublich hübsch und passt hervorragend zu Wet’n’Wild „Penny“ und MAC „Expensive Pink“! Wir haben hier ein rosa-gold changierendes Schätzchen, das man wirklich gut im Alltag tragen kann. Ich trage es entweder auf dem gesamten beweglichen Lid oder nur im Innenwinkel in Kombination mit z.B. „Penny“ oder „Expensive Pink“.DSC_4570

Um beim Gold zu bleiben, habe ich hier „Book of the Dead“ für euch: Ein Gold mit Multiglitzer! Auf den ersten Blick kein allzu besonderer Ton, aber ich habe kein glitzerigeres Gold als dieses. 😀 Zudem ist die Farbe eher kühl. Mein liebstes Gold „Half Baked“ von Urban Decay würde ich eher warm oder neutral einstufen. Schöne Farbe, aber nicht unbedingt etwas, das ich oft trage.DSC_4578DSC_4568

GRÜN! Ihr wisst vielleicht inzwischen, dass ich Grün unglaublich gerne mag (Solovey geht es nicht anders ^^) und somit MUSSTEN wir selbstverständlich auch einen grünen Lidschatten ordern. Dieser heißt „Dressed to Kill“ und hat goldenen Glitzer. Wunderhübsch! Ich finde die Farbe moosig und er erinnert mich ein wenig an „Don’t Touch my Mosserati“ von Catrice, wobei dieser sehr krümelig ist und ein wenig strahlender. „Dressed to Kill“ ist etwas gedeckter. 🙂

DSC_4574

Ein Geschenk von Fyrinnae lag auch im Päckchen und unseres heißt „Scarlet Macaw“. Ein echt knalliges Rot mit Multiglizer. Ich hab ihn bisher nicht getragen (wie? 😀 ), finde ihn als Farbe aber sehr schön und freue mich über das Geschenk. 🙂

Habt ihr auch schon was bei Fyrinnae bestellt? Wie gefällt euch die Auswahl? 🙂

neueunterschrift

Lackschätzchen: Essie „Sugar Daddy“ + Essence „Circus Confetti“

4 Mai

Ich bin sowas von spät dran mit dieser Kombi, dass es schon fast nicht zu ertragen ist. Ich hatte mich hier und hier schon am Jellysandwich versucht, bin aber aufgrund des falschen Lackes ein wenig daran gescheitert. Nun hab ich mich dazu durch gerungen, „Sugar Daddy“ von Essie zu kaufen, der durchsichtig und rosafarben ist. Ich find diesen Rosaton sehr schmeichelhaft und hübsch und konnte schon allein deshalb nicht an ihm vorbei. In letzter Zeit ist mir irgendwie eher nach „dezent“ auf den Nägeln und da passte mir dieser Lack ganz gut in den Kram.

DSC_4473Allerdings hab ich auf diversen Blogs schon öfters eine Jellysandwich-Maniküre mit „Circus Confetti“ von Essence gesehen, der ja schon seit einiger Zeit im Standardsortiment zu finden ist, und deswegen musste dieser auch mit, damit ich mein erstes richtiges Jellysandwich basteln konnte. Yay! 😀

DSC_4478DSC_4475

Ich habe eine Schicht „Sugar Daddy“ lackiert, anschließend eine Schicht „Circus Confetti“ und dann noch zwei Schichten „Sugar Daddy“. Oben drauf noch Topcoat und feddich is dat Ding. Es dauerte zugegebenermaßen eine Weile mit dem Trocknen, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da die Oberfläche sehr glatt ist und der Jellyeffekt diesmal wirklich nach meinem Geschmack ist. 🙂

DSC_4484

So und mit diesen Zuckerstreuseln auf den Nägeln verabschiede ich mich in den Gammelsonntag und wünsche euch einen erholsamen Tag, der euch gut in die nächste Woche starten lässt. 🙂

Bis bald!

 

neueunterschrift

Lackschätzchen: P2 „Pretty Little Thing“

18 Apr

Ein frühlingshafter Lack mit Gute-Laune-Faktor. 🙂 Ich hab schon länger ein paar Problemchen, beim DM Nagellacke zu finden, die ich noch nicht habe oder die mir gefallen. XD Jaja, first world problems. Deswegen ist es immer wieder ein Fest, wenn ich dort nicht nur mit den Taschen voller Essen nach Hause gehen darf. So hab ich auch beim Sojasahne-Kauf zwei Lackschätzchen entdeckt, von denen ich euch heute eines vorstellen möchte: P2 „Pretty Little Thing“ – ein Rosa mit leichtem Lilaeinschlag, das auf mich innovativ wirkt. So eine Farbe hab ich noch nicht so oft gesehen. Vielleicht bei Essie mal oder bei den hochpreisigeren Marken. Für Cremelacke gebe ich aber nicht gerne viel Geld aus, da nach einer Weile auch die günstigen Marken Wind davon bekommen und etwas Ähnliches auf den Markt bringen.

DSC_4376

Der Auftrag war wie von P2 gewohnt einfach und in zwei Schichten hab ich das hier zu beschauende Ergebnis erhalten. Ich bin nur nicht sonderlich zufrieden mit der Haltbarkeit, aber das wird wohl wieder an meinen blöden, weichen Nägeln liegen. Naja. 😀 Jedenfalls hab ich so öfters die Möglichkeit, neu zu lackieren und bei einer Sammlung von über 100 Lacken ist es doch etwas schwierig, allen gleichsam Aufmerksamkeit zu schenken. Gut, man muss immer das Positive sehen. Und im Schönreden bin ich doch echt verdammt gut. XD Auf den Fotos seht ihr den dritten Tragetag und ich lackiere gleich ab. 😉 An der rechten Hand ist mir nämlich schon was abgesplittert.  DSC_4381

Euch wird sicher aufgefallen sein, dass sich auf meinem Ringfinger ein missglücktes Jellysandwich befindet. 😀 Ich habe dort Deborah Lippmanns „Stairway to Heaven“ und Essies „Ballet Slippers“ aufgetragen, weil ich fand, dass das hübsch aussieht. Nur leider fehlt mir offenbar noch der richtige Lack für ein Jellysandwich. Habt ihr da Empfehlungen? Wollte mir vielleicht mal „Spaghetti Strap“ kaufen.

Und wie gefällt euch „Pretty Little Thing“? 🙂 Habt ihr ihn vielleicht auch schon entdeckt?

Habt schöne Feiertage. 🙂

neueunterschrift

Lackschätzchen: Deborah Lippmann „Groove Is in The Heart“ & „Stairway to Heaven“

23 Jan

Anschnallen, gleich knallt es euch ROSA im die Ohren! 😀

DSC_4198Als ich den Lack aufgetragen habe, hab ich nicht schlecht gestaunt, denn irgendwie strahlt der Lack im gelben Kunstlicht einfach nur NEON. Ich bin regelrecht schockiert, denn neon ist so gar nicht meins. Zudem benötigt „Groove Is in The Heart“ mindestens zwei Schichten (Streifenhörnchenalarm), damit er völlig deckend ist. Ansonsten finde ich die Farbe völlig in Ordnung und sogar hübsch. 😀 Leider sieht man den feinen silbernen Schimmer auf dem Nagel nicht mehr, aber das ist nicht so schlimm, denn die Farbe entschädigt.

DSC_4208Auf dem Ringfinger habe ich 2 Schichten von „Stairway to Heaven“ gepinselt. Der Lack ist milchig-weiss, perlartig und enthält quadratische sowie sechseckige Glitterpigmente. Sie sind durchsichtig und schillern in verschiedenen zarten Farben. Durch die ganzen Schichten ist der Nagel nun etwas „hoch“, fast wie bei einer Gelmodellage. Ich hoffe, das geht beim völligen Durchtrocknen noch weg. 🙂

DSC_4201Mir gefällt es ziemlich gut, da es jetzt schon Frühling schreit, obwohl der Winter so langsam erst in die Gänge kommt (war es bei euch auch so kalt die letzten Tage? O_O).

Wie steht ihr zum Schweinchenlack? Cool oder nicht so cool? Ich bin jedenfalls der Meinung, dass er den Winterblues bekämpft. 🙂

neueunterschrift

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Produkttests, Rezensionen, Bücher, Fotos #Schokolade

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Beauty and More

Beautyblog about Reviews, Nail Polish, Make-up and more

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

%d Bloggern gefällt das: