Tag Archives: blau

Lackschätzchen: Kiko 295 „Cerulean Blue“ & Glitzer

19 Jul

DSC_4751
Hier zeige ich euch ein strahlendes Himmelblau, das nach Sommer schreit! 🙂 „Cerulean Blue“ war eine der ersten Farben, die ich bei Kiko gekauft habe und ich mag die Farbe wirklich gerne. Ich hab den Lack schon das ein oder andere Mal getragen, wenn ich wirklich Lust auf ein knalliges Blau hatte. Ja und damit bin ich hier ziemlich gut bedient. ^^

DSC_4750Der Lack lässt sich gut lackieren, ist recht flüssig und deckt nach zwei Schichten zu 100%. Da ich meine Glitzertopper ein wenig vernachlässigt habe in der letzten Zeit, hab ich mal einen recht alten Lack rausgekramt, und „Cerulean Blue“ damit aufgepeppt: „Last Friday Night“ von OPI aus der Katy Perry LE von vor einigen Jahren. Der Lack hat eine zarte, durchsichtige blaue Base und ist gefüllt mit vielen vielen Glitzerpartikeln, die vor allem blau oder grünlich schimmern. Der Lack ist einfach eine schöne, blaue Glitzerbombe. Vor einer Weile habe ich „Cerulean Blue“ schon einmal mit „Last Friday Night“ kombiniert, aber das ist schon seeeehr lange her! Bestimmt zwei Jahre und jetzt bin ich erst wieder darauf gekommen, dass ich es euch mal zeigen könnte. 🙂 Na.

DSC_4747Wie ihr unschwer erkennen könnt, befindet sich noch ein weiterer Glitzerlack auf den Nägeln, den ich im Winter schonmal gezeigt habe: Spoiled „Trust Fund Baby“, den ich mit einem dunkelgrauen Lack kombiniert habe. Ich dachte, dass er auch gut zu dem Himmelblau passt.

DSC_4756

Was haltet ihr von Blau auf den Nägeln? 🙂

neueunterschrift

Lackschätzchen: Catrice „Get the Blues“

25 Jun

Zugegebenermaßen geht es derzeit auf meinen Nägeln nicht besonders sommerlich zu. Aber als ich aus dem Fenster geschaut habe, war mir auch nicht sehr nach Sommer zu mute, denn es ist grau! Ihh. Und bevor man davon wieder schlechte Laune – oder den Blues – bekommt, dachte ich, pinsel ich mir einfach was Passendes auf die Nägel, das zwar zum Wetter passt, aber nicht gleich Herbst oder Winter schreit. 😀

„Get the Blues“ ist ein blaugrauer Lack, der leicht violett und türkis changiert und einen schönen Schimmer enthält. In der Flasche wirkt er vielseitiger als er auf dem Nagel rauskommt, aber das finde ich nicht weiter schlimm. 🙂 Er erinnert mich fast ein bisschen an „Peace & Love & OPI“, aber auch nur fast. 😉 Ich habe drei Schichten plus Base- und Topcoat lackiert und eine weitere Schicht Farblack hätte sicher nicht geschadet, da man an manchen Stellen das Nagelweiß noch durchsehen kann, wenn man sich das alles ganz genau ansieht. XD DSC_4562

Ich hab die Farbe damals mit „Berry Potter & Plumbledore“ gekauft und auch schon öfters getragen, aber irgendwie hat er es nie auf den Blog geschafft. Ich liebe ja bekanntermaßen außergewöhnliche Lacke mit Schimmer und changierenden Effekten und so war es nur logisch, dass ich ihn haben musste. 🙂 Schön ist ebenfalls, dass man „Get the Blues“ noch immer im Standardsortiment bei Catrice findet und er auch sehr erschwinglich ist im Gegensatz zu den teuren Liebchen, die ich in der letzten Zeit vermehrt vorstelle.

DSC_4548  DSC_4550

Erwähnenswert finde ich hier auch die doch recht deutlichen Unterschiede bei verschiedener Beleuchtung. 🙂 Schööön! „Get the Blues“ vertreibt bei mir jedenfalls den Missmut über das unhübsche Wetter. 😀

 

neueunterschrift

Lackschätzchen: Deborah Lippmann „I Know What Boys Like“ & Topper

2 Feb

Der blau-violette Cremelack „I Know What Boys Like“ gehört zu den Lacken, die ich mir bei TK Maxx gekauft habe. Da mir creme aber meistens zu langweilig ist, gab es diesmal wieder eine Verschönerung des Lackes durch zwei Topper, die ich beide schon länger nicht mehr benutzt habe.

Auf Zeige- und Mittelfinger seht ihr den Topper von Flormar, der eher bläulich erscheint und nur in einem bestimmten Licht und Blickwinkel auch Pink und Lila aussieht. Ich mag den Topper sehr gerne, denn er hat einen wunderbaren Pinsel und trocknet schnell und zudem sind die Glitzerpartikel gut verteilt, was wohl auch an der Feinheit derer liegt.DSC_4232Auf Ring- und kleinem Finger trage ich einen Topcoat aus der Remix Your Style LE von Essence, die jetzt ungefähr 2-3 Jahre alt seit sollte. Ich glaube, den Topper sollte es auch im Standardsortiment der verlängerten Essence-Theke geben, bin mir aber nicht sicher. Ansonsten findet man solche Lacke sicher auch an anderer Stelle. 🙂

Die Haltbarkeit aller Lacke ist übrigens echt gut. Ich habe das Bild nach 2 Tagen gemacht und man sieht noch immer keine Tipwear, was vermutlich zum einen daran liegt, dass ich meine Nägel derzeit sehr kurz trage und zum anderen liegt es dann hoffentlich wohl an den Lacken. 😀 Allet schick!

Leider konnte die Kamera nicht 100% einfangen, wie unterschiedlich die beiden Topper sind. Der von Essence ist sowohl etwas gröber, als auch pinker und wärmer. Der Topper von Flormar ist wie gesagt etwas blauer und hat einen eher kühlen Unterton. Ich mag beide Topcoats in Verbindung mit „I Know What Boys Like“ ziemlich gerne. Er erinnert mich zudem auch an den „Dark Knight Starlight“ aus der Dark Romance LE von Essence, den ich vor einiger Zeit schon gezeigt habe. 🙂 Ich mag kühles Lila!

neueunterschrift

Lackschätzchen: Catrice „Berry Potter & Plumbledore“

28 Jan

Als ich den Namen dieses Lackes aus dem neuen Catrice Sortiment gelesen hatte, wusste ich als alter Harry Potter-Nerd natürlich, dass ich ihn haben MUSSTE. XD Selbst wenn mir die Farbe nicht gefallen hätte, hätte ich sie unter Garantie in meine Nagellackkiste einziehen lassen. Zum Glück war diese Sorge unbegründet, denn ich habe „Berry Potter & Plumbledore“ erspäht und war sofort verliebt! Ein beerig-violetter Ton, der mir gut gefällt und der durch seinen hübschen Schimmer natürlich ein absolut vorzeigbarer Lack ist. 😀

DSC_4214

Der Lack ist duochrom, d.h. er erscheint je nach Blickwinkel und Lichteinfall mal eher in der einen und dann in der anderen Farbe. Beim direkten Draufschauen sieht man den türkisen Schimmer sehr gut über dem beerigen Ton. Der Kontrast ist wirklich hübsch und eine tolle Kombination. Man kennt ja solche Lacke, die aussehen wie Perlmutt, aber „Berry Potter & Plumbledore“ würde ich nicht als solchen bezeichnen, denn dafür changiert er nicht vielfältig genug. Es sind eben nur die beiden Farben von Herrn Potter und Mr. Plumbledore. XD Hier unten seht ihr, wie der Lack recht frontal betrachtet aussieht.

DSC_4226

Und jetzt muss ich mich doch endlich mal über den wunderbaren Namen des Lackes auslassen: Die Farbkombi find ich wirklich soo hübsch und die Namen ganz passend, da der türkise Schimmer schon so etwas Magisches an sich hat. Ich denke an einen Albus Dumbledore, wie er mit wehendem Umhang durch Hogwarts schwebt. 😀 Mit diesen Gedanken musste ich auch seit ich ihn aufgetragen habe, auf meine Nägel starren und grinse vor mich hin, denn der Lack ist so besonders und unsagbar einzigartig in meiner Nagellacksammlung, was wirklich unfassbar ist, aber andererseits würde ich mir auch nichts mehr kaufen, wenn ich der Meinung wäre, dass ich so etwas schon zuhause rumliegen habe. 😉 Ich kann selbst die drei Schichten, die der Lack gebraucht hat verschmerzen! Ich LIEBE ihn! Los, kauft ihn alle! 😀

neueunterschrift

Lackschätzchen: Spoiled „The Battle of the Sexes“ & „Trust Fund Baby“

20 Jan

Heute gibt es die volle Glitzerbombe! Ich hab mich beim Durchwühlen meines Nagellackbestandes ganz schlecht gefühlt, weil ich einige der Lacke eigentlich nie benutze. Hiermit möchte ich das ändern und ich zeige euch über Deborah Lippmanns „Hit Me With Your Best Shot“ die im Titel genannten Glitzerbomben von Spoiled.

Die Lacke sind dicht vollgepackt mit Glitzerpartikeln in einer klaren und nicht zu flüssigen oder zu zähen Base. „The Battle of the Sexes“ besteht aus hellblauen und pinken winzigen runden Glitzerpartikeln, die wirklich wunderbar zu dem schimmerigen Grau von Deborah Lippmann passen, wie ich finde. „Trust Fund Baby“ hat gröbere Glitzerpartikel, die mal quadratisch oder sechseckig sind. Es tummeln sich dort Pink, blau (kräftiger als bei „The Battle of the Sexes“) und ein helles Gold.

Aufgrund der guten Basis kann man beide ruhig ohne Überlack tragen, aber ich habe allein von „Hit Me With Your Best Shot“ drei Schichten benötigt, damit ich ein deckendes Ergebnis hatte. Darüber dann noch 1-2 Schichten Glitzer und ich würde bis morgen früh hier sitzen. XD Also war der schnelltrocknende Überlack durchaus notwendig. Der hat mir mal wieder den Tag gerettet. 🙂

Ich hab „Trust Fund Baby“ schonmal mit einem pinken Beerenton getragen, aber das hier gefällt mir besser, da sich die Glitzerpartikel nun deutlicher vom Untergrund abheben können.

DSC_4145
Aufgrund des schlechten Lichts musste ich das Bild etwas aufhellen, denn mit Blitz hätte man die Partikel gar nicht gesehen. Auch wenn meine Haut nun nicht besonders farbecht ist, so sind es aber die Lacke. 🙂

Würdet ihr das auch tragen oder ist es euch zu chaotisch auf dem Nagel?

neueunterschrift

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Produkttests, Rezensionen, Bücher, Fotos #Schokolade

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Sofies viele Welten

Leben mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS)

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

%d Bloggern gefällt das: