Von Jägern und Sammlern – Teil 1: Rouge

23 Nov

Ihr kennt das vielleicht von euch selbst: Man findet nach langer Zeit, natürlich völlig überraschender- und unerwarteterweise, ein Schätzchen wieder, das man schon vergessen hatte. Tja, was sagt uns das meistens? Genau, wir sammeln und sammeln und sammeln. Da ich mich selbst oft dabei ertappe, zu viel unnötigen Kram zu kaufen (jaja, was ist bei Schminki schon nötig? XD), möchte ich mit euch auf dem Blog einen Mehrteiler starten, wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt. „Von Jägern und Sammlern“ soll sich heute mit meiner kleinen Rougesammlung befassen, die für meine Begriffe doch schon fast zu groß ist, denn was soll man denn mit mehr als zwei oder drei Rouges? (Ich bin vor einiger Zeit  XD Ihr werdet solch eine Serie sicherlich schon auf anderen Blogs gefunden haben. Hier kommt nun eben unser Beitrag dazu. 🙂 In den nächsten Wochen und Monaten werden wir alle nach und nach ein paar Beiträge zum Thema „Sammeln“ verfassen und dabei beschränken wir uns nicht nur auf Kosmetik. Ihr dürft also gespannt sein! Los geht’s!

DSC_3898Rouge ist für mich eine der wichtigsten Komponenten beim Schminken, da ich zwar schnell Farbe im Gesicht annehme, wenn ich mich bewege, aber ansonsten eher etwas blass umme Nase bin. Seit ich vor ca. 2 Jahren angefangen habe, täglich Rouge zu benutzen, hat sich einiges angesammelt. Mein erstes Rouge war dabei „Desert Rose“ von Alverde. Meines Wissens nach gibt es das noch immer im Standardsortiment. Ich finde es ist ein perfektes Rouge für Einsteiger, da es nicht so stark pigmentiert ist, nicht zu matt oder zu glitzerig ist und einfach eine natürliche Farbe ins Gesicht zaubert. 🙂 Wenn ich mal nicht weiß, was tun, dann passt die Farbe einfach gut zu allem, da sie meinem natürlichen Erröten doch tatsächlich sehr nahe kommt. 😀

DSC_3914DSC_3917Hier ist erstaunlicherweise zu bemerken, dass „Desert Rose“ im Pfännchen doch etwas heller aussieht als aufgetragen. Ich finde das nicht weiter schlimm. 🙂 Der kräftige Swatch kommt dadurch zustande, dass ich exzessiv im Pfännchen herumgerührt habe, damit ich genug Produkt aufnehmen konnte. Die Farbe ist leider schon etwas hart geworden, weswegen man allerdings auch kein Krümeln zu verzeichnen hat. ^^ Ich trage die Farbe immer noch sehr gern, da sie recht natürlich ist und man auch beim Auftrag eigentlich nichts falsch machen kann und man so „mal eben schnell“ Rougebäckchen zaubern kann, selbst wenn man gerade wirklich keine Zeit hat, darauf zu achten, ob alles sitzt oder man zu viel aufgetragen hat.

Neben solch einem Klassiker und Urgestein der eigenen Sammlung reihen sich manchmal auch ein paar Flops. Bei mir ist das „Apricot Smoothie“ von Catrice. Ich dachte damals ich müsste unbedingt einen pfirsichfarbenen Blush haben, dachte aber nicht daran, dass dieser mir vermutlich gar nicht steht. XD Ich habe ihn einige Male im Sommer getragen, aber dann auch irgendwie gar nicht mehr, da mich die rosigen Töne einfach mehr ansprechen. Gegen die Pigmentierung und die Qualität beim Auftragen lässt sich gar nichts sagen. Es ist einfach nur die Farbe, die mir nicht mehr gefällt. 🙂

DSC_3922DSC_3924

Zusätzlich möchte ich euch das teuerste Rouge vorstellen, das ich jemals gekauft habe. 😀 Insgesamt war das schon ein ziemlicher Impulskauf und ich bin mittlerweile ein wenig ernüchtert hinsichtlich des Produktes. Es handelt sich um Benefits „Bella Bamba.“ Viele von euch werden es wahrscheinlich kennen und somit werde ich nicht ganz so viel darüber erzählen, außer, dass es krümelt! 😀 Ich finde nicht, dass ein Produkt mit solch einem hohen Preis von 32€/8g krümeln sollte. Wenn man mit dem Finger reindippt, dann krümelt es schon ziemlich. Naja, ich mag die Farbe und das Schächtelchen. ^^ Aber nochmal würde ich mir von Benefit wohl kein Rouge mehr kaufen (abwarten, ne XD) – das nehme ich mir jedenfalls vor.

DSC_3925Da sieht man schon die fiesen Krümel! Verflucht seist du, Marketing und Pappschachteldesign. XD *mit dem Finger wedel*

Ich zeige euch noch meinen Neuzugang „Blühender Ahorn“, den ich aus der Herbst-LE von Alverde mitgenommen habe, da mich auch hier *zu Bella Bamba rüberschiel* vor allem das Produktdesign überzeugt hat… Wenigstens habe ich solch ein pinkstichiges Rot noch nicht und somit ist der Kauf auch diesmal gerechtfertigt – Puh, nochmal Glück gehabt! Bin immer froh, wenn ich die Kurve bekomme…

DSC_3928

So, jetzt habt ihr einen Überblick über meine kleine, aber feine (und fast zu große!) Rougesammlung bekommen. Habt ihr auch ein paar dieser Schätze? Besteht Interesse an der Vorstellung von weiteren Produkten? 🙂 Lasst es mich wissen!

Habt ihr Sammelleidenschaften (auch außerhalb der Kosmetiksucht 😉 )? 🙂

unterschriftblog_missoswin

Advertisements

4 Antworten to “Von Jägern und Sammlern – Teil 1: Rouge”

  1. piranhaprinzessin 23. November 2013 um 13:23 #

    Da hat sich bei dir doch einiges angesammelt 🙂 Ich bin eigentlich gar kein großer Rouge-Fan, vor allem, weil ich das nie wirklich natürlich hinbekomme, aber natürlich habe auch ich mehr als nur einen -.- Am liebsten verwende ich allerdings den MAC Star Wonder MSF, weil er der Haut durch die feinen Goldpartikel auch einen schönen Glow verleiht und sie ebenmäßiger erscheinen lässt. Den hab ich allerdings geschenkt bekommen, denn so viel Geld würde ich nie für ein Produkt ausgeben, das ich selten verwende.

  2. mintymilky 23. November 2013 um 17:19 #

    Schöne Rouge-Sammlung! Größer als meine ist sie allemal 😀 Magst du vielleicht mal den Sleek Antique Blush vorstellen? Flushed hatte ich mal, aber an mir mochte ich den dann doch nicht so und war mir etwas zu krass, obwohl die Farbe an sich soo toll ist. Rose Gold find ich auch superschön, aber der betont wahrscheinlich Misch- und fettige Haut sehr, oder? :/

    Habe dir übrigens den Liebster Award verliehen, kannst ja mal gucken http://apoundofluck.wordpress.com/2013/11/23/liebster-award/ Falls du ihn schon hast oder nicht mitmachen willst: kein Problem 😉

    • missoswin 23. November 2013 um 18:52 #

      Ja, Flushed haut auch richtig rein. Hatte mal einen Beitrag über meine Sleek-Bestellung geschrieben, da hatte ich das kurz angesprochen^^ Benutze ihn auch eher selten, weil man so vorsichtig sein muss. Werde das im Hinterkopf behalten mit Flushed! 🙂
      Also bei Rose Gold hatte ich dieselbe Befürchtung, hab ihn dann aber trotzdem gekauft und hab es ausprobiert. Ich hab auhc nur wirklich leichte Mischhaut, ist mir aufgefallen, deswegen geht es bei mir eigentlich. Ich denke, es ist leider Geschmackssache. Man muss sich ja auch vor allem wohlfühlen. Wenn man glaubt, dass es zu sehr glänzt und man sich dadurch nicht gut fühlt, dann vielleicht lieber nicht kaufen. Aber hübsch ist er trotzdem und man kann ihn auch als Highlighter benutzen im Sommer. 😉
      Den Award haben wir schon verliehen bekommen, aber danke dafür! 🙂

      • mintymilky 23. November 2013 um 19:09 #

        Achso, kein Problem!
        Den Rose Gold hab ich leider nur mal kurz swatchen können und dachte damals „OHA, der Schimmer hat’s ja in sich“. Ich finde ihn so schön, aber meine T-Zone glänzt im Laufe des Tages so stark, dass ich mir unsicher bin, ob Schimmer auf den Wangen dann nicht zu viel des Guten ist.. Vllt gibt’s ja irgendwann in der Drogerie mal ein Dupe, dann könnte ich ausprobieren, ob ich mich damit wohlfühle.
        Und ja, wär lieb, wenn du irgendwann vom Antique berichtest 🙂 Es eilt jedenfalls nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Reiseblog aus Katalonien

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

BlackedGold

Hello Gold

blue unicorn in wonderland

Regenbögen, Einhörner, Glitzer & Whiskey.

velvet purple love

mode beauty lifestyle leben und lieben

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Willkommen im Letternwald

Gelesenes & Gedanken

From*heart*to*heel

fashion*beauty*livestyle* living

Beauty and More

Beautyblog about Reviews, Nail Polish, Make-up and more

Freakouts Kampf

Ein Krebstagebuch

%d Bloggern gefällt das: