Archiv | Mai, 2013

Burt’s Bees Radiance Facial Cleanser (Gesichtsreinigungslotion)

24 Mai

Ein neuer Gesichtsreiniger musste her & da ich sowieso bei Burt’s Bees bestellen wollt, ist es dieser geworden.

DSCN0221
Die Flasche macht einen sehr soliden Eindruck. Inhalt 175ml mit Pumpspender, Preis 13,79 € ordentlich, aber ich habe schon deutlich teurere gehabt.
Produktbeschreibung Amazon:
Milde Reinigungslotion mit Gelée Royale, einer der gehaltvollsten Substanzen der Natur, die das natürliche Strahlen der Haut unterstreicht. Mit Jojoba-Körnchen und einem Fruchtsäure-Komplex (Extrakte aus Bilberry, Zuckerrohr, Zuckerahorn) für ein zartes Peeling und ein gleichmäßiges Hautbild. Kokos- und Sonnenblumenöle entfernen Schmutz, Öl und Make-Up. Die Haut wird gründlich gereinigt und unglaublich zart.
Hört sich perfekt für meine sensible Haut an.
DSCN0223DSCN0224
Die Konsistenz ist sehr weich und cremig, auch trocken lässt sich das ganz gut zwischen den Fingern verteilen. Vom Geruch her ist es sehr angenehm dezent, nach Milch und Honig – sehr lecker.
Schäumen tut es nicht sehr stark, aber es lässt sich auch unter der Dusche sehr gut auftragen und verteilen.
Die Reinigungswirkung hat mich bisher auch überzeugt und ich habe von der Seife auch keinerlei Hautirritationen. Ich hoffe, das bleibt alles so. 🙂
DSCN0225
Ich kann den Reiniger wie bisher alle Burt’s Bees Produkte die ich getestet habe empfehlen, testet einfach mal.

Eure

mscappuccino-unterschrift

Vanilleschokokuchen ohne Ei

23 Mai

300 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
280 g Zucker, brauner
1 Beutel Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Pck. Backpulver
500 ml Wasser
4 EL Pflanzenöl, neutrales
2 EL Essig, (Obstessig)
100 g Schokostreusel
1 Pck. Vanillezucker, (Bourbon Vanille)
1 TL Vanille, gemahlene

Mehl und Backpulver mischen und beiseite stellen.

Den Zucker mit dem Wasser verrühren, bis er sich etwas gelöst hat. Nacheinander das Öl, den Essig, den Vanillezucker und die gemahlene Vanille einrühren. Dann die Schokostreusel einrühren. Zum Schluss das Vanillepuddingpulver und die Mehl-Backpulver-Mischung kurz unterheben. Der Teig ist relativ flüssig.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen ca. eine Stunde auf der unteren Schiene backen.

Nach Belieben verzieren bzw. mit einem Guss überziehen.

Ich habe mich für einen Zitronenzuckerguss entschieden und habe aus Fondant kleine Blumen gemacht und aufgesetzt.

935318_527648880631111_1719999794_n

kitty-Unterschrift

MissOswins Fotokiste #4

23 Mai

DSC_4530

Mein allererster Cupcake, den ich 2009 in Washington, D.C. gegessen habe 😀 Er war himmlisch!

unterschriftblog_missoswin

Tangle Teezer Flower Pot

22 Mai

Einen Tangle Teezer hab ich schon lange, aber einen langweiligen, schwarzen, der natürlich trotzdem einwandfrei funktioniert. 😉

Das sagt Amazon:
  • Professionelle Haarbürste zum Entwirren und Entknoten von Haaren
  • Löst Knoten und Zausen ohne Schmerzen und lästiges Ziepen
  • Bei allen Haartypen anwendbar
  • Mit Geheimversteck für Haargummis und Spänglein
  • Egal ob nach dem Haare waschen oder im trockenen Haar, Tangle Teezer löst alle Knoten

Und dem kann ich auch nur zustimmen. Den Flower Pot habe ich mir natürlich wegen des bunten Design ausgesucht, nicht wegen dem Geheimversteck. 😉
DSCN0211DSCN0212
DSCN0213DSCN0214
DSCN0215DSCN0216
Die Verpackung ist so schön bunt, ich hätte da nie daran vorbei gehen können bzw. vorbei shoppen, habe den ‚Tangle Teezer online bestellt. 

Die typische Funktionalität ist natürlich gegeben, ratzfatz hat man die Haare durch, ohne jegliche Probleme. Und wer auf witzige Accessoires im Bad steht, ist mit der Blume genau richtig.
DSCN0217DSCN0218
DSCN0219DSCN0220
Steht ihr auch so auf Kitsch? 🙂

Viele Grüße

mscappuccino-unterschrift

„Raum“ von Emma Donoghue

21 Mai
Dies ist das letzte Buch, welches ich gelesen habe und es hat definitiv eine Vorstellung verdient!
Wundert euch bitte nicht über das Foto, es ist diesmal ein E-Book gewesen, natürlich trotzdem mit einer Grafik. 😉
100_3250
Handlung: Jack ist ein kleiner Junge und lebt mit seiner Ma in Raum, einem Zimmer, welches mit diversen, für alle normalen Gegenständen bestückt ist. Für Jack und Ma sind sie jedoch nicht einfach beispielsweise ein Bett, ein Waschbecken, ein Tisch, etc.; sie heißen Bett, Waschbecken und Tisch. Denn diese Gegenstände sind die Einzigen ihrer Art, die Jack kennt und deshalb so etwas wie Familienmitglieder, denen er jeden Abend auch „Gute Nacht“ sagt. Er hat noch nie auch nur eine Zehenspitze außerhalb von Raum gesetzt und hat keine Ahnung, dass es ein Draußen gibt; für ihn ist alles, was sich nicht in Raum befindet, nur TV und nicht real. Die Sache ist nämlich die, dass Jack und Ma in Raum festgehalten werden, Jack seit seiner Geburt und Ma noch länger. Der „Geiselnehmer“ ist Old Nick, was natürlich nicht sein richtiger Name ist.
Die Handlung setzt kurz vor Jacks fünftem Geburtstag ein und führt den Leser von seinem kerzenlosen Geburtstagskuchen übers Spaghetti-Mobile-Basteln bis hin zu Mas verzweifelten nächtlichen Befreiungsversuchen mit Zuhilfenahme von Lampe und Dachfenster.
Mein Eindruck: Es ist wirklich sehr schwer, dieses Buch zu beschreiben, ohne in der Handlung vorzugreifen. Als ich überlegte, das Buch über Amazon zu kaufen, hat mich die dürftige Beschreibung ziemlich geärgert, aber ich verstehe nun, wieso sie so knapp ausfiel.
Man beginnt, das Buch zu lesen und ist erstmal vollkommen orientierungslos. Die gesamte Handlung wird aus Jacks Sicht erzählt, das bedeutet, der Erzähler ist ein kleiner, fünfjähriger Junge, der vieles nicht versteht und dennoch für ein so junges Kind verdammt viel drauf hat. Er beschreibt seine und Mas tägliche Routine über mehrere Tage hinweg und man fragt sich als Leser unweigerlich, wie die beiden es so lange in Raum aushalten, ohne durchzudrehen. Ma gibt sich in vielerlei Hinsicht große Mühe mit Jacks Erziehung; es darf nur wenig TV geschaut werden, man achtet penibel auf seine Körperhygiene, es müssen tägliche Trainingseinheiten absolviert und Raum in Schuss gehalten werden. Ich war beim Lesen völlig fassungslos und mal voller Bewunderung, mal voller Trauer, mal wie leergeblutet. Das Buch bietet zwar vergleichsweise wenige Aufs und Abs, aber das ist hier ein Stilmittel und bringt die Message tausendfach besser rüber, als jegliche Ausschmückungen es je könnten.
Zugleich hatte ich immer das Gefühl, sowohl Ma, als auch Jack vollkommen zu verstehen, wenn beispielsweise mal ein Konflikt aufkam und der eine nichts verstand, während die andere sich völlig machtlos fühlte. Ich habe oft an bestimmten Stellen gedacht „Ja, stimmt, so hättest du das als Kind auch wahrgenommen!“ oder „Ma ist einfach unglaublich, dass sie wie ein sturer Esel jeden Tag neue Beschäftigungen findet, um ihr Kind zu bilden und zu erziehen!“
Das Buch entstand übrigens als Verarbeitung des Fritzl-Falles, der 2008 um die Welt ging und überall Entsetzen auslöste. Unter den Freigelassenen befand sich damals nämlich ebenfalls ein fünfjähriger Junge, dessen Wahrnehmung der Welt die Autorin hier nachzuempfinden versucht hat. Ich war wirklich überrascht, wie leicht es ihr gefallen ist, sich in ein Kind hineinzuversetzen. Psychologisch ist das wohl wirklich eine Meisterleistung! Der Sprachstil ist nämlich auch der eines Kindes, es sind oft Fehler drin oder seltsame Formulierungen, die wohl in jedem etwas zum Klingen bringen, der auch nur ein bisschen weiß, wie Kinder sind.
Trotz des wirklich sensiblen Themas versteht die Autorin,  ihre Erzählung nicht auf Mitleid und derlei Sentimentalitäten aufzubauen, sondern eine gewisse Nüchternheit beizubehalten. Man ist natürlich angesichts der vielen Ungeheuerlichkeiten sehr berührt und emotional, aber eher aus eigenem Antrieb heraus, nicht, weil das provoziert wird. Hier zeigt sich, wie empathisch man tatsächlich ist, und diese Frage ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Anmerkung: Ich habe das Buch im Original (Englisch) gelesen.
100_3249
Kaufen:  Bei Amazon ist die günstigste, neue Ausgabe aktuell für 9,99€ erhältlich (heutiger Preisstand), die Kindle-Version ist 8,49€ wert.

Film: Soweit mir und Google bekannt ist, soll es wohl einen Film geben, aber wann, steht leider noch in den Sternen!

Eure

Solovey-Unterschrift
"Sweet up your mind"

...weil backen und kochen glücklich macht...

allerleibloggerei

Hier gibt es allerlei von allem!

principessaaronia

Eine Katzendame die weiß was sie will!

My Make Up Tipps

Tipps, Tricks & Reviews zum Thema Make Up

Dani loves Lifestyle

Der Blog für die Frau ab 25

Sofies viele Welten

Leben mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS)

Irmas Lackwiese

Nageldesigns & mehr

homesteadnotes

Berichte über: Hof und Tiere, Garten - nützlich und schön, Veganes Kochen und Genießen, und ein Sammelsurium später Leidenschaften wie Yoga, Bauchtanz, indisches Harmonium spielen........

Lecker-Schmecker

Backe, backe Kuchen - Lecker Schmecker hat gerufen ;)

giftmischerin86

Do all things with LOVE

Das WESEN(t)liche ist nur mit dem HERZen zu sehen

Das*WESEN(t)licheALLer-l-EI wird auf den PUNKT gebracht

%d Bloggern gefällt das: